Spezialtiefbau

Durch die Nähe zur Weser gehören Wasserbau, Gründungen,  Spundwände und Ufereinfassungen seit Gründung der Firma zu einem Hauptarbeitsgebiet. Anfangs stand für Arbeiten auf dem Wasser noch eine eigene Schwimmramme zur Verfügung. Für derartige Arbeiten wird heute entsprechendes Gerät angemietet.

Für das Einbringen von Fertigpfählen, Rohren und Spundwänden stehen vier Rammeinheiten zur Verfügung. Betonpfähle, Spundbohlen  und Rohre können in Einzellängen bis zu 24 m gerammt bzw. gerüttelt werden.

Spundwände können erschütterungsarm vibriert, aber auch erschütterungsfrei gepresst werden. (Hydropressverfahren).

In vorhandenen Gebäuden werden Rohrpfähle mit Innenrohrrammung hergestellt. Für Verbauarbeiten werden häufig Sondervorschläge  erarbeitet. Ein umfangreiches Lager an Spundbohlen, Stahlträgern und Rohrmaterial steht zur Verfügung.